ABGELAUFENE AKTION: „Fotowettbewerb – Werde Titelbild der Ausgabe 2/2014“

futterDein Foto kann TITELBILD 2/2014 werden
Dein Foto kann zum einen das Titelbild 2/2014 werden und gleichzeitig gibt es noch zwei Leckerli-Tüten „grünhopper Südamerika“ (gesponsert von grünhopper).

Das Thema vom Titelbild soll Frühling bzw Ostern sein, da die kommende im April erscheinen wird. Sende uns Dein eigenes Foto mit dem Stichwort „Titelbild“ an die E-mail moehschweinchenfarm@outlook.de und schreib dazu kurz wie Dein Tier heißt. Teilnahme nur innerhalb Deutschland. Einsendeschluß ist der 24.März.2014

So funktioniert es:
Alle Bilder, die bis zum 24.März.2014 (10 Uhr) eingetroffen sind, werden von der Redaktion begutachtet. Wir achten darauf das unser Thema eingehalten wird „Meerschweinchen im Frühling/Ostern“ und das, soweit erkennbar, kein Tier gequält wurde. Sollte ein Teilnehmer mehr als ein Bild schicken, wird das Beste verwendet (aus Sicht der Redaktion). Die besten 10 Teilnehmer-Bilder werden der Meeri-Gruppe „Planet Meerschweinchen“ vorgestellt. Die ausgewählten Teilnehmer werden darüber informiert. Wer bis zum 01.April.2014 (ca. 8 Uhr) die meisten Likes erhalten hat, wird als Sieger gekürt. Der Sieger wird umgehend per Mail informiert und um vollen Namen und Adresse gebeten. Sollte der Sieger ein Fake sein, wird der zweitplatzierte gewinnen usw. Das genaue Erscheinungsdatum der zweiten Ausgabe ist bisher unbekannt. Der Sieger erhält die Ausgabe 2/2014 als PDF per Mail noch vor dem regulären Erscheinungsdatum. Das Leckerli verschickt unser Sponsor.

Rechtlicher Hinweis:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel garantiert der Teilnehmer, das sein Bild bisher noch nie veröffentlicht wurde. Auch nicht auf sozialen Netzwerken. Sollte sich herausstellen, das der Sieger dies nicht eingehalten hat, verliert er seinen Anspruch auf den Gewinn. Zudem garantiert der Teilnehmer, das er alleiniger Urheber des Bildes ist und das die Moehschweinchenfarm.de im Rahmen des Wettbewerbs und des Magazins „quiek!“ das Foto verwenden sowie veröffentlichen darf. Das schließt auch jegliche Art von Werbung für das Magazin „quiek!“ ein. Sollte der Teilnehmer nicht der Urheber des Bildes sein, sind rechtliche Folgen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.