dl11Dies ist eine sehr bekannte Kleeart, welche als gutes eiweißreiches Futter gilt. Erkennungsmerkmale sind die typische Blattzeichnung und die auffällige Blüte.

Man sollte Klee wegen diesem hohen Eiweißgehalt sehr vorsichtig anfüttern. Besonders wenn man sonst eher auf herkömmliches Mischfutter zurückgreift und die Tiere nur Wiesenpflanzen kennen. Nach dem Anfüttern dagegen kann man Klee ruhig täglich in kleinen Mengen und in einer reichhaltigen Mischung mit anderen Pflanzen anbieten. Hilfreich ist er, wie auch weitere Kleearten (z.B. Weiß-Klee,Trifolium repens), bei Durchfall.

quiek! Sonderausgabe 1/2014 – Jasmin Falke

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.